Die derzeitige historisch beispiellose Wirtschaftskrise führt allen Europäern vor Augen, wie unentbehrlich starke und unabhängige Institutionen mit stabiler europäischer Identität sind. Dies gilt auf politischer wie auch auf wirtschaftlicher Ebene – nicht zuletzt im Finanzsektor mit seinem hohen Maß an Integrationsfortschritten.

„Europa braucht daher eine starke und unabhängige europäische Ratingagentur“, sagt Horst Köhler, Mitglied des Honorary Boards der Scope Foundation. „Es ist wichtig, dass die Scope Foundation diese Lücke beseitigt. Sie leistet einen wichtigen Beitrag dazu, unabhängige europäische Institutionen dauerhaft zu stärken.“

„Erfahrene Persönlichkeiten aus der europäischen Wirtschaft und Finanzindustrie haben sich in der Scope Foundation zusammengefunden, um die Unabhängigkeit der europäischen Ratingagentur Scope dauerhaft zu sichern und ihre besondere europäische Identität auch für die Zukunft zu erhalten, gewissermaßen als ihr besonderes Alleinstellungsmerkmal“, sagt Gerd Häusler, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes. Die Stiftung stellt langfristig sicher, dass neben den bestehenden Ankeraktionären niemand Einfluss auf die Strategie und die Ausrichtung von Scope nehmen kann und Scope in jedem denkbaren Falle dauerhaft in der Hand europäischer Ankeraktionäre bleibt.

Um diesem Stiftungszweck gerecht zu werden, wurden der Scope Foundation 20% des Grundkapitals der Scope Management SE von Gründer und Hauptaktionär Florian Schoeller sowie von Ankeraktionär Stefan Quandt übertragen. Die Scope Management SE übt innerhalb der Scope Gruppe die unternehmerische Steuerungsfunktion aus.

Neben der Sicherung der Unabhängigkeit, fließt über die neuen Gremien der Scope Foundation nochmals zusätzliche Expertise von renommierten Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Finanzindustrie ein.

Die Scope Foundation und deren Gremien:

Der Stiftungsvorstand – das sogenannte Board of Trustees – trägt die Verantwortung für die Stiftung und stellt sicher, dass der Stiftungszweck – die Bewahrung von europäischer Identität und Unabhängigkeit - erreicht wird und verwaltet das Stiftungsvermögen. Er besteht aus insgesamt fünf Mitgliedern:


Neben dem Stiftungsvorstand untermauert ein Honorary Board die Identität und die strategische Zielsetzung von Scope und unterstützt dessen Entwicklung mit seinem Rat in allen europäischen Fragen. Die fünf Gründungsmitglieder kommen aus unterschiedlichen Volkswirtschaften der Europäischen Union, stehen aber vor allem für einen gesamteuropäischen Blick auf alle Fragen des Finanzsektors. Das Honorary Board besteht aus:

Weitere Informationen auf www.scopegroup.com

Siehe auch FAZ vom 03. September 2020 "Prominenz unterstützt Ratingagentur Scope